Über unsAktuellesLeistungenJobsGalerieVideosGästebuchBlätterwald

FELDMANN...kommt!

Ein starkes Exemplar...

schick und ausdrucksstark im Exterieur,
anmutig und wendig auf seinen hohen Läufen,
und als Zehnender hat er mächtig ausgelegt - auf jeden Fall ein Hingucker!

Worum geht's hier eigentlich?

Um den neuen Feldhäcksler von John Deere - "Den Besten JD - Häcksler seiner Zeit"*

Wir hatten ihn bei uns; den Neuen 8500 i:

13,5 l Hubraum, 585 PS, Einzugskanal 686 mm
Kemper-Gebiss 375 - zehnreihig

Ein Auftritt, der uns in guter Erinnerung bleibt. Ein Team von John Deere und Vertreter des Hauptvertriebspartners begleiteten uns den ganzen Tag. Und so blieb keine von uns gestellte Frage unbeantwortet; letztendlich sprach aber der 8500 i im Feld für sich!

Viele Besonderheiten, Neuerungen machen den neuen Hirsch aus. Details sollen der offiziellen Vorstellung vorbehalten bleiben.
Was aber auffiel: Kommt der Hirsch aus dem Bestand und ist das Aggregat leergelaufen reduziert er, wie von Geisterhand gesteuert, die Drehzahl bevor sie kurz vor dem Einfahren wieder auf Arbeitsbedingen ansteigt. Geisterhand nein, sonder ein gelungenes Motor-Getriebe-Management zur deutlichen Reduzierung des Kraftsstoffverbrauchs!

*So titelt das Fachmagazin profi in 10/2014, S. 84.


 

Allgemein